Elektroindustrie

Export zieht wieder an

21. Juli 2021, 10:53
Elektroindustrie mit starken Exportzahlen für April und Mai

Der Exportmotor läuft wieder - zumindest der der deutschen Elektroindustrie. So liest sich aktuell eine Meldung des ZVEI (Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie). Nach dieser wurden von Januar bis Mai 2021 Waren im Wert von 89,4 Mrd Euro exportiert. Das sind 11,8 Prozent mehr als im Vorjahr. „Mit diesem Zuwachs im bisherigen Jahresverlauf 2021 können die Verluste aus dem Jahr 2020 inzwischen wettgemacht werden“, schreibt der ZVEI.

Insbesondere im April und Mai dieses Jahres gingen die Zahlen nach oben. Im Mai gab`s ein Plus im Export von 26,6 Prozent auf 17,1 Mrd Euro. Im Mai des Vorjahres waren die Exporte dagegen um mehr als ein Fünftel eingebrochen. Die Importe nach Deutschland legten im Mai 2021 um 25,1 Prozent zu – auf 16,1 Mrd Euro.

Der starke Anstieg kommt vor allem aus den Geschäften mit anderen EU-Ländern. Die Ausfuhren in Länder der EU kletterten im Mai um 31,4 Prozent auf 8,7 Mrd Euro. Vor allem nach Spanien ging viel Exportware, 41 Prozent mehr als im Vorjahr (563 Mio Euro), aber auch nach Frankreich mit einem Plus von 38,3 Prozent (1 Mrd Euro) und nach Italien mit einem Plus von 36,8 Prozent (863 Mio Euro).

Als größtes Abnehmerland kam China im Mai auf ein Plus von 13,1 Prozent (2 Mrd Euro), gefolgt von den USA mit einem Plus von 40,3 Prozent (1,5 Mrd Euro). Dem starken Plus der USA steht allerdings ein starker Rückgang der Exporte im Vorjahr um fast zwei Fünftel gegenüber. Bislang konnte dort noch nicht das Vorkrisenniveau von 2019 erreicht werden.

Verwandte Artikel

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte