Miele

Zubehör aus dem Drucker

23. Juni 2021, 13:22
Miele gibt in Sachen 3-Druck Gas

Der 3D-Druck, lange ein verheißungsvolles Zauberwort, das die Phantasien von Konsumenten, Herstellern und Börsenleuten beflügelte, hat längst Einzug in die Wirtschaftswelt gehalten und steht dennoch ganz am Anfang der Entwicklung.

Zu den Unternehmen, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, gehört auch Miele. Vor rund einem Jahr hat das Gütersloher Unternehmen begonnen, 3D-Druckvorlagen für Zubehörteile kostenlos anzubieten. Jetzt geht Miele noch einen Schritt weiter: Die Teile, die am häufigsten abgerufen wurden, sind nun auch fertiggedruckt im Miele Online-Shop erhältlich. Dazu gehört: ein Kaffee-Clip, mit dem man Verpackungen nach dem Öffnen wieder schließen kann, ein Bohrlochabsauger und ein Wertteilabscheider, mit dem verhindert wird, das wertvolle Gegenstände wie Schmuck mit dem Staubsauger aufgesaugt werden.

Partner für dieses Angebot ist das Start-up Replique, das zur Chemovator GmbH gehört, einer Tochter der BASF. Hergestellt werden die Zubehörteile aus dem 3D-Drucker aus Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) und sollen, so Miele, alle Qualitätsstandards erfüllen. Weiterhin werden die Druckvorlagen zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Geplant ist allerdings auch, das Sortiment der aus dem 3D-Drucker stammenden Zubehörteile nach und nach zu erweitern.

Verwandte Artikel

AEG

In die Offensive

Die Küchen von morgen (6)

Die Küche als Experimentallabor

Schüco

Flexibel und multifunktional

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte