Häcker (mit Video)

Das nächste große Ding

10. September 2021, 12:47
Häcker in Rödinghausen

In fünf Werken produziert Häcker Küchen heute in etwa 1.000 Küchen – am Tag. Bei Häcker mit Sitz in Rödinghausen, dem zweitgrößte Einzelunternehmen in der deutschen Küchenindustrie, geht es in diesem Herbst Schlag auf Schlag weiter. Im vergangenen Jahr wurde das neue Werk 5 in Venne hochgefahren. Ein großer Systemat-Relaunch stand im Herbst 2020 im Fokus. Systemat 3.0 läuft auf Hochtouren in Venne.

Rund 35 Prozent der Systemat-Küchen sind heute grifflos. Tendenz steigend. Im neuen Werk 5 in Venne arbeiten aktuell rund 300 Mitarbeiter. Das Werk wird weiter hochgefahren. Rund 3.100 Schränke werden in Venne aktuell am Tag produziert. Kapazitäten gibt es noch für deutlich mehr.

Häcker Küchen liegt in diesem Jahr bislang deutlich zweistellig über Vorjahr. Ein dynamisches Inlandsgeschäft; im Export wächst Häcker noch etwas stärker.

Schlag auf Schlag: In diesem Herbst startet Häcker die neue Raster-Küche Concept130, die 2023 den Hauptumsatzträger Classic ersetzen soll. Mit Classic macht Häcker rund 400 Mio Euro Umsatz. Eine gewaltige Operation. Wir haben die drei Häcker-Geschäftsführern Dirk Krupka, Stefan Möller und Markus Sander in Rödinghausen getroffen. Ein kurzweiliges Interview werden wir dazu im neuen INSIDE Spezial Küche bringen.

Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte in bewegten Bildern gibt's für INSIDE Küche-Abonnenten hinter unserer Paywall Steady:___STEADY_PAYWALL___ 

Verwandte Artikel

Bauknecht

Nach der Alno-Pleite

Küchenquelle (mit Video)

Digital im Hintergrund

Sachsenküchen

„Unsere Händler haben uns gezogen“

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte