Lohnkürzungen für Ungeimpfte im Quarantänefall

Ikea UK

Lohnkürzungen für Ungeimpfte im Quarantänefall

14. Januar 2022, 18:10

Das ist dann auch mal eine Meldung im Stern wert, was fast bisschen erstaunt, denn auch in Deutschland haben Ungeimpfte bei einer Quarantäne als Kontaktperson keinen Anspruch „auf Entschädigung bei Entgeltausfall“ mehr seit vergangenem Herbst. In UK erreicht der Krankenstand gerade nochmal andere Sphären. Die Lebensmittelzeitung und der Stern melden nun am Freitag: „Hoher Krankenstand in UK: Ikea kürzt das Krankengeld von ungeimpften Mitarbeitern.“

21 Häuser und rund 10.000 Mitarbeiter: Ikea ist auch auf der Insel ein großer Arbeitgeber. Ein „großer Teil“ falle gerade wegen der Omikron-Welle aus. Anders als in Deutschland müssen sich Menschen, die nachweislich Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten, aber zwei Mal geimpft sind, in UK nicht in Quarantäne begeben. Ungeimpfte aber durchaus. Im Stern steht die Ikea-Maßnahme so: „Liegen bei dem Angestellten keine besonderen Umstände vor, erhält er in seiner Corona-Isolationszeit statt 115 Pfund nur noch 96,35 Pfund pro Woche. Das entspricht dem gesetzlichen Minimum an Krankengeld in Großbritannien.“

Verwandte Artikel

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte