O+F Systems

Gerettet

22. September 2022, 10:58

Nächstes Jahr sind sie wieder auf Gut Böckel. Aber das ist nur ein Teil der Nachricht. Die andere: O+F aus Menden ist nun doch gerettet. Seit Monaten war es ein Hoffen und Bangen gewesen: Im Dezember ging das für Hauben und Kochfelder bekannte Unternehmen O+F A-Line in die Insolvenz. Gründe seien die Folgen eines Großbrandes und der Corona-Pandemie gewesen. Ende April konnte Geschäftsführer Rainer Luig einen Investor präsentieren. Doch der Neustart als O+F Systems scheiterte, da es zwischen O+F und dem neuen Investor zum Zerwürfnis kam. Luig warf dem neuen Eigentümer vor, Ratenzahlungen an den Insolvenzverwalter „mit Cash-Flow aus dem Factoring von O+F Systems bedient“ zu haben. Folge: Im Juli ging es deshalb erneut zum Amtsgericht und O+F Systems ging in die Insolvenz. Jetzt wird O+F Teil der auf professionelle Lüftungstechnik spezialisierten InoxAir-Gruppe, die von der Familie Bruder geführt wird. O+F produziert bereits seit einiger Zeit auch für den neuen Eigentümer Spezialgeräte zur Luftreinigung für die Gastronomie. Neben Produkten für die Gastro soll es auch weiterhin O+F für den Küchenmarkt geben. „Der Markt der hochwertigen O+F-Hausgeräte, die exklusiv über den Küchen-Fachhandel angeboten werden, ist und bleibt jedoch weiterhin für O+F das Standbein“, gibt Menden durch. Die Kontinuität im Kundendienst inklusive der Garantieleistung für alle von O+F gelieferten Produkte sei gewährleistet. Auch Geschäftsführer Rainer Luig bleibt auf seinem Posten.

Verwandte Artikel

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte