22. Juli 2021, 16:00
Nikolaj Wulff

Lieber INSIDER,

der Digitalisierungsschub durch die Corona-Krise „gleicht einer Revolution“. So sagt es Küchen-Keie-Verkaufsberaterin Bianca Pollentzke-Kunkel, mit der wir für den neuen INSIDE-Podcast gesprochen haben, der gerade in der Post-Produktion ist. Das Thema: Wie stark ist der Digitalisierungsschub durch die Corona-Krise?

Es liegt auf der Hand, dass Corona die Digitalisierungstendenzen auch im Küchenmarkt extrem beschleunigt hat. Der Küchenmarkt war vor Corona, ja, das kann man so sagen, noch sehr analog. Das war auch gut so. Küche ist ein Geschäft, das sehr beratungsintensiv und sehr emotional im Verkauf ist. Doch die digitalen Zeichen der Zeit, sie werden auch den Küchenmarkt nachhaltig verändern. Jetzt ging es eben bisschen schneller. So sieht das Kesseböhmer-Geschäftsführer Burkhard Schreiber. Digitale Marketingmaßnahmen, wie zum Beispiel die Kooperation mit der YouTuberin Sally (auch für Bosch Hausgeräte und Nobilia am Senden), wären für den Zulieferer auch ohne Corona unausweichlich gewesen und waren in Bad Essen bereits in der Pipeline.

Digital hin, digital her. Am Schluss geht es doch dem Handel und auch der Industrie darum, eine Küche an den Mann zu bringen. Oder an die Frau. Digitale Tools können dabei helfen. Klar. Doch um die Flut an neuartigen Tools auch vernünftig zu nutzten, braucht es vor allem eins: Zeit. Zeit sich mit neuen Möglichkeiten voll und ganz zu beschäftigen. Und genau die fehlt vielen Händlern, sagen Küchenatlas-Chef Sebastian Kiefer und Ballerina-Geschäftsführerin Heidrun Brinkmeyer. Womit wird die meiste Zeit verbracht? Beim Küchenverkauf. Und der brummt weiterhin. Aktuell berichten Garant-Geschäftsführer Jens Hölper und Küchen-Areal-Leiter Jörg Böhler im INSIDE-Küche-Interview von einem erneuten Wachstum im ersten Halbjahr 2021 von über 20 Prozent.

Es werden auch andere Zeiten kommen. Keiner freut sich drauf. Doch jeder muss vorsorgen. Und lieber jetzt im anhaltenden Boom auch die Digitalisierung stemmen. In der Flaute wäre es zu spät.

Ihr

Unterschrift Kolja

Nikolaj Wulff

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte